24.02.2018 | Ortsverein

Einladung zum Internationalen Frauentag

 

Internationaler Frauentag 2018 in Wolnzach

Wir laden euch ein, am Mittwoch 07.03.2018 ins Amper-Kino, Wolnzach

Ablauf:  Ab 19:00 Uhr          Sektempfang

                 19:30 Uhr          "Braucht es den Internationalen Frauentag noch?" (zu Gast Andrea Ernhofer,                                                     1. Bürgermeisterin, Kösching)

                 20:00 Uhr          Film: Die göttliche Ordnung

30.12.2017 | Ortsverein

Schafkopfturniere 2018

 
Auch 2018 finden die traditionellen Schafkopfturniere des SPD-Ortsvereines Wolnzach statt.

Termine: 14.01.2018  Schafkopfturnier;  04.02.2018 Damen-Schafkopfturnier jeweils im Gasthaus "Zur Sonne" in Wolnzach

 

        Anmeldung unter Telefon: 08442 / 2468  oder  08442 / 4895 (L. Federhofer, B. Hackl)

29.12.2017 | Unterbezirk von SPD Kreisverband Pfaffenhofen

Dreikönigstreffen 2018: Baukosten zu hoch, Miete zu teuer? Hilfe zur Selbsthilfe durch Wohnungsbaugenossenschaften.

 

Zum sozialdemokratischen Jahresauftakt im Landkreis, dem traditionellen Drei-Königs-Treffen in Wolnzach, lädt die Kreis- und Wolnzach-SPD am 06.01.2018 um 17.30 Uhr ins Hotel Hallertau Wolnzach die gesamte Bevölkerung ein. Dabei dreht sich alles um bezahlbaren Wohnraum und Hilfe zur Selbsthilfe durch Wohnungsbaugenossenschaften.

08.12.2017 | Kreistagsfraktion von SPD Kreisverband Pfaffenhofen

SPD-Antrag: Blütenreich und ohne Gift

 

Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat gilt laut Weltgesundheitsorganisation WHO als "wahrscheinlich krebserregend beim Menschen". Insektenbekämpfungsmitteln auf Neonicotinoid-Basis stehen im Verdacht, für das "Bienensterben" mitverantwortlich zu sein.

Bundesweit unterstützen deshalb bereits viele Städte und Landkreise die Initiative „Pestizidfreie Kommune“. Die SPD im Landkreis Pfaffenhofen hat nun dazu einen Antrag an den Pfaffenhofener Kreistag gestellt. Der Antrag im Wortlaut:

11.08.2017 | Lokalpolitik

Fragenkatalog zur Sondersitzung Eschelbach - Klageerhebung der Marktgemeinde

 

Wenn die Gemeinde gegen die erteilte Baugenehimgung zur Erweiterung der Hähnchenmastanlage klagt, macht sie den Bürgern, die die Mastanlage nicht wollen, Hoffnungen. Um so wichtiger wäre es gewesen, Fragen rund um die Klageerhebung und - begründung

miteinander in der Sondersitzung zu erörtern.  Bürgermeister Machold beantwortete nur wenige Fragen und schloss die Sitzung nach nur 9 Minuten.

Die Sondersitzung, sowie der Fragenkatalog, wurden fraktionsübergreifend gestellt, von den Marktgemeinderatsmitgliedern: Brigitte Hackl, Marianne Strobl, Josef Schäch, Dr. Peter Rech, Mathias Boeck und Max Wallner jun.
Die vorbereiteten Fragen wurden am Vortag dem Marktgemeinderat und der Presse übergeben.
Brigitte Hackl und ich, sowie weitere Räte werden das Sitzungsgeld (p.P. 50 Euro) dem Bund Naturschutz für seine Klageerhebung spenden. "
 
Marianne Strobl