SPD Pfaffenhofen zu den Stimmkreisreformvorschlägen der Staatsregierung: Es gibt bessere Optionen!

Veröffentlicht am 02.02.2011 in Kreisvorstand

Abbildung der Stimmkreise vor und nach der Reform

Zu den Stimmkreisreformvorschlägen der Staatsregierung sind aus Sicht des SPD Kreisverbandes drei wesentliche Punkte anzumerken:

a) ein weiterer Stimmkreis in der Region 10 ist respektive der Bevölkerungsentwicklung machbar und trägt insgesamt zur Stärkung unserer Region bei. b) bei genauer Betrachtung der Abweichungswerte der gesamten Region 10 vom bayerischen Wahlkreisdurchschnitt (PAF -22,7 / ND/SOB -23,2 / EI -6,4/ IN -15,5) ergeben sich allerdings eindeutig noch bessere Optionen, als unsere kreisangehörigen Gemeinden Gerolsbach, Hohenwart und Scheyern dem Stimmkreis Neuburg/Schrobenhausen zuzurechnen. Die Gemeinden Gerolsbach, Hohenwart und Scheyern sind essentielle Mitglieder des Landkreises Pfaffenhofen und dürfen nicht zum Spielball der Arithmetiker werden. (Mehr Details dazu unter dem Link unten "Stimmkreiskarten") c) Wir können uns nicht vorstellen, dass die jetzt bekannt gegebenen Vorschläge in den Reihen der Regierungskoalition nicht schon länger bekannt sind. Insofern fragen wir uns, wieso unserere Landtagsabgeordneten die Bürger und vor allem die Verantwortlichen der betroffenen Gemeinden nicht schon früher informiert haben?! Weitere Infos:
 

Homepage SPD Kreisverband Pfaffenhofen