Presseerklärung zum Parteiaustritt von Gernot Trapp

Veröffentlicht am 18.12.2013 in Presse

Die SPD Wolnzach bedauert die Kandidatur von Gernot Trapp auf der Listenverbindung von FDP/UW. Gerne hätte ihn die SPD auf ihrer eigenen Liste als Kandidat geführt. Der Schritt von Gernot Trapp hat seinen eigenen Worten uns gegenüber nichts mit der SPD zu tun.

Von unserer Seite aus gab es keinerlei Unstimmigkeiten innerhalb der Partei, der Fraktion oder auch zwischen einzelnen Personen und Gernot Trapp. Die Entscheidung Gernot Trapps liegt allein in seinem persönlichen Ermessen.
Mit seinem Schritt hat Gernot Trapp gemäß den Statuten der SPD sowohl die Partei- als auch die Fraktionszugehörigkeit verloren, sowie Sitz- und Stimmrecht in allen Ausschüssen, die er als Mitglied der SPD-Fraktion im Marktgemeinderat wahrgenommen hat. Diese werden künftig von Werner Hammerschmid und Ludwig Schechinger wahrgenommen.
Selbstverständlich werden wir weiterhin mit Gernot Trapp sachorientiert zusammenarbeiten.

Ihr Bürgermeisterkandidat Werner Hammerschmid im Namen der SPD